News-Übersicht                                                                                                                      

„BISCUITS“: Straßenmusikanten mit Hitpotential

In Lichtenwörth haben sie ihre Probeheimat gefunden. Julia Gaspar (25) aus Theresienfeld, Teresa Müllner (22) aus Forchtenstein und Gernot Brandl (25), in dessen Garage seit 2012 geprobt wird. Das Trio hat sich am BORG Wr. Neustadt kennengelernt, wo alle drei maturiert haben.

Aufgefallen sind sie bereits mit ihrem Debut Album aus dem Jahr 2016  “Mind´s Eye” und Songs wie „Still Waters Run Deep“. Gespielt wird eine Mischung aus Singer/Songwriter/Acoustic und Folk, aber auch leichter Progressive und Alternative lassen sich in der Harmonik und den Songstrukturen mancher Lieder erkennen. „Das Rezept unseres Sounds ist die Vermischung von akustischen und elektrischen Elementen. Einen hohen Wiedererkennungswert hat unser Wechselspiel zwischen ruhigen und energiegeladenen Passagen. Als musikalische Inspiration dienen uns bekannte Künstler wie Jeff Buckley, Feist, Damien Rice, The Frames und viele weitere“, erzählt die Band.

Erst letzten Sommer haben die Biscuits, die auch gerne mal als Straßenmusikanten auftreten, am Summer Breeze im Triebwerk-Garten gemeinsam mit „James Choice & the Bad Decisions“ brilliert. Der Anspruch der Band an sich selbst ist groß. Die Schlagzeugerin Teresa studiert Percussion und auch Bassist Gernot studiert zur Zeit sein Instrument intensiv in Wien, was leider wiederrum dazu führt, dass das Soll-Pensum von drei Proben in der Woche nicht immer erreicht wird.

Für 2018 hat die Band schon einiges vor. Ein Promotionvideo steht auf der ToDo-Liste um bei Bookingagenturen und Festivalleitungen Beachtung zu finden. Und die hätten sie sich wirklich verdient. Die nächste Chance die Band live zu erleben, ist am Samstag, den 24. März, denn dann sind sie wieder auf der Triebwerk Bühne und unterstützen James Choice bei der Release-Feier ihrer neuen Platte „The Something in Nothing“.

Login

Lost your password?