News-Übersicht                                                                                                                      

Line-Up fürs BANDHOUSE OPEN AIR steht!

Am 21. Juni 2014  veranstalten wir mit megafon das INVASION BANDHOUSE OPEN AIR 2014 in der Bräunlichgasse 24, Wiener Neustadt. Am Samstag wurden die Bands bekannt gegeben, die auftreten: Das Online Voting haben Confessions of Pain gewonnen. Außerdem dabei: Light of Salvation, Suckceed, Familie Ruppert, GPF, Rewind.
Und ebenfalls noch ausgelost wurden die beiden letzten Slots. Gezogen wurden Reizend und Noah Scotia.

BHOA_ConfessionsOfPain_ConradHessler_ChristophGausch

Conrad Heßler (Triebwerk) mit Max Unterrieder, Gerhard Friesenbichler und Peter Wohlfahrt, den Gewinnern des Online-Votings „Confessions of Pain“ und Christoph Gausch (megafon) bei der Pre-Party zum BHOA 2014

Außderdem wird es am 21.6. auch einen  BAND BAZAR (Band-Equipment Flohmarkt) geben.

CONFESSIONS OF PAIN, die Metal-Band aus Wr. Neustadt wurde im Mai 2010 gegründet. Binnen kürzester Zeit ließen die vier Burschen und das Mädl so einiges von sich hören. Aufsehen erregten sie durch ihre EP im Jahr 2011, ihr Debüt Album im Jahr 2013, so wie zahlreiche Shows im In- und Ausland. Zu ihren größten Live-Erfolgen zählen bis jetzt Shows mit Hatebreed, Cannibal Corpse, Unearth u.v.m. Vergangenes Jahr tourten sie durch Ost-Europa und Österreich, doch die Band lässt nicht locker und befindet sich derzeit wieder im Studio und arbeitet am nächsten Album welches Ende 2014 erscheinen soll.

LIGHT OF SALVATION  ist eine Metal-Band aus Wiener Neustadt. Frontmann ist Kim Slavinjak an den Vocals, Martin Scheibenreif und Gregor Schweiger jeweils an den Gitarren, gefolgt von Patrick Trettler am Bass und Roman Schweiger am Schlagzeug. Mit einer Mischung aus Deathmetal, Hardcore Einflüssen und etwas melodischeren Refrains versetzen sie die Menge in Ekstase.

SUCKCEED. Nach einer längeren Kreativpause und personeller Umstrukturierung melden sich im zehnten Bestandsjahr, mit Ihrem dritten Album „This Side Up“ zurück. Bewährte Trademarks und der konsequent fortgesetzte Weg der ersten beiden Alben, zeigen die Band von Ihrer bisher reifsten und vielseitigsten Seite. 2014 wird die Band wieder verstärkt Ihre Qualität als herausragende Liveband unter Beweis stellen und das neue Album ausgedehnt auf die Bühnen bringen.

FAMILIE RUPPERT. Drei Buben, seit 1994 Verfechter anstrengender Genussmusik, leben auch 20 Jahre nach der Bandgründung ihren Traum: Gemeinsam Musik machen ohne  Welteroberungsanspruch. Das reale Privileg: Die Selbstverständlichkeit des Seins. Die mögliche Gefahr: Stillstand. Allen subkulturellen Songklassikern zum Trotz wird diesem aber im sympathisch gutbürgerlichen Tempo seit einigen Jahren entgegengewirkt. Familie Ruppert entdeckt auch 2014 ihre Musik immer wieder aufs Neue. Sucht in den staubigen Ecken ihres Proberaums im Bandhouse. Findet mehr System, stolpert seltener als früher, bleibt aber stets überraschend und authentisch. Wie Backgammon – zeitlos gut.

Seit Gründung von GPF im Jahr 2001 prägt eine Bandbreite an musikalischen Einflüssen die Entwicklung der Band bis hin zum heutigen charakteristischen Sound. Der bezeichnende Stil aus Punk Rock und Hardcore wächst im Wandel der Zeit stetig, gleichsam mit den Bandmitgliedern, nicht zuletzt auf Grund unterschiedlicher Konstellationen. Im Jahr 2004 erscheint  das Demo-Album Delusion (DIY, 2004). Nur wenig später das erste Full-Length-Album „Make My Demon Leave“ (Stagedive Records, 2006). Seit 2012 wird mit neuem Frontman an neuen Songs gearbeitet.

REWIND. 2006 unter dem Namen „Gentle G“ gegründet, wurde im Jahr 2011 die Besetzung sowie auch der Bandname geändert und neu  gestartet. REWIND spielen eine breitgefächerte Mischung aus Rock und Funk durch eigenständiges Songwriting und die vielschichtigen kreativen Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder. Abwechslung, Dynamik und Emotionalität -3 Schlagworte, welche wohl am besten die Songs der Band beschreiben.

REIZEND. Deutsch-Punk pur halt unregelmäßig aus den Katakomben des Bandhouses.  Wenn es die Damen von Reizend mit ihrem neuen Schlagzeuger krachen lassen. Die Vorfreude auf das Open Air ist jedenfalls groß: „Noch immer ungewaschen aber mit neuem Elan kämpfen wir uns zurück. Und der neue Mr. X heizt ganz schön ein. Ahoi und Oi!“

NOAH SCOTIA, ein Wortspielchen, das sich aus dem Namen „Noah“ und der kanadischen Provinz „Nova Scotia“ zusammensetzt, mag auf den ersten Blick vielleicht nicht viel Aufschluss geben über die Intention einer 4köpfigen Indie/Alternative-Band, die stets auf der Suche nach knackigen Riffs und ansprechenden Arrangements ist.

Login

Login form protected by Login LockDown.


Lost your password?